Mein Weg zum Brush Lettern !

Ich möchte euch erklären, wie ich vor ca. einem Jahr das Lettern gelernt habe, bzw wie ich es mir selbst angeeignet habe ohne diese ganzen Brushletter Guides die es da schon auf dem Markt gab.

Zunächst bin ich durch die Planerliebe und schönen Stiften, bei Instagram auf das Lettern aufmerksam geworden. Die Künstler schrieben so schön geschwungen und in so dicken und dünnen Linien im gleichen Buchstaben. WOW. Das muss ich auch können. Aber wie ?

IMG_20160318_174310

 

 

Erstmal fing ich an mehreren Leuten zu folgen, die es meiner Meinung nach total drauf hatten und die es für mich in Perfektion beherrschten. Wie viele von Ihnen, bot eine Dame einen Kalligraphie-Guide an und ich dachte mir, wer das mit Tusche und Feder hinbekommt sollte es mit einem Brushpen später einfacher haben.

 

 

 

IMG_20160319_201153

 

 

Also lud ich mir diesen Guide runter und kaufte mir Tusche, Federn und Halter und fing an diese Buchstaben nachzuschreiben und musste schnell feststellen, dass dieses Stupide immer wieder den gleichen Buchstaben nachmalen nichts für mich war.

 

 

 

Es war nicht „mein“ Buchstabe und somit sah es nie schwungvoll aus, sondern gezwungen und verwackelt. Für die Grundlagen, mögen die Guides eine super Sache sein, aber ich konnte nicht Buchstaben von anderen schreiben, so dass es flüssig und schön aussah.

 

IMG_20160323_071352

 

Ich versuchte das ganze mit noch einem anderen Guide einer Brushletterin die ich bei Insta gefunden habe und kaufte mir Ihren nicht ganz so günstigen Download bei Etsy und dachte ein Versuch gebe ich mir noch (Seht ihr wie wackelig und kacke das aussieht ? ) . Aber es lief wieder auf das gleiche hinaus und ich konnte keine Buchstaben von anderen schreiben und so den totalen Wiederspruch zu meiner eigenen Handschrift aufs Blatt bringen.

 

Also musste eine andere Methode her . Ich fing an, an Letterchallenges teilzunehmen und schaute mir die Ergebnisse auch immer der anderen an um die verschiedensten Buchstabenvariationen zu sehen und mir zu merken.

 

IMG_20160313_210307

 

 

Ich suchte auf Pinterest nach verschiedenen Alphabeten und lud mir Schriften runter. Ich probierte so lange die verschiedensten Buchstaben, immer und immer wieder bis ich die für mich perfekten Buchstaben, die meiner Handschrift entsprechen, gefunden habe. Das sind so die Grundsätze die ich dann immer benutze wenn ich im Normalfalle was lettere.

 

 
Zu dem muss man sehr viel üben und das am besten jeden Tag, denn ansonsten bekommt man es nicht hin , das ist FAKT. Es sieht zwar wunderschön aus, aber hat auch was mit ein wenig Übung und Geduld zu tun, wenn man es Perfektionieren möchte, so wie es mit den meissten Dingen ist.

 
IMG_20160321_062056

 

Ich schaue mir auch heute noch immer wieder Letterings an und nehme an Challenges teil um mich weiterzuentwickeln, vielleicht auch mal abzuweichen von einem fest eingeschworen Buchstaben, weil er mir ein bisschen anders doch ein wenig besser gefällt.

 

 

 

 
Jeder der mit Guides das Lettern gelernt hat … Super .. nur leider hat es mich nicht zum Ziel gebracht, denn gerade am Anfang als ich versucht habe krampfhaft Buchstaben nachzulettern und womöglich den Stift in einer bestimmten (für mich toooootal verkrampften) Position halten sollte, sah es verwackelt und kritzelig aus, da es nicht schwungvoll und leicht von der Hand ging, denn es war gegen meiner normalen Schreibbewegung.

IMG_20160322_055405

 

 

Vielleicht geht es dem einen oder anderen genauso und Ihr könnt mit diesen ganzen Guides gar nichts anfangen und wollt einfach nur eure Handchrift perfektionieren zu einer schönen Letter Schrift.

 

 

 

 
Hier im Download Bereich findet Ihr nach und nach verschiedene Buchstaben Variationen und Info Blätter (es werden von mal zu mal mehr ), die euch vielleicht weiterhelfen und als Inspiration dienen.

Auf meinem Instagram Profil Gerolettering könnt ihr meine Letterings finden und bei meinen LIVE INSTA STORIES unter meinem Account GeroKreativ, könnt Ihr Interaktiv mit machen und ich versuche euch ein paar Ideen mitzugeben. Ich kündige die Live Streams immer vorher an, also wenn ihr dabei sein wollte, würde es mich freuen.

xoxo

minimoo

Uuuukjj

 

 

 

Merken

Merken

3 Kommentare

  1. Hallo Mimi, ich befasse mich erst seit knapp 2 Wochen mit Sketchnotes, Doodles und Lettering und auch ich kann mit diesen ganzen Guides nicht anfangen und schaue mir zur Zeit einfach viel an und schaue was man so alles machen kann. Und ich nehme zur Zeit an meiner ersten Challenge Teil und das ist so super zum üben!!!
    Deine „Werke“ gefallen mir übrigens super und ich liebe deinen Planer 😉
    Liebe, kreative Grüße
    Chantal

    1. Hallo Chantal,

      Danke, dass dir meine Sachen gefallen . Ich denke wenn du weiter so machst und dich durchschaust wirst du deinen Stil und Weg finden . Bist ja noch frisch dabei 💕

      Liebe Grüsse
      Mimi

  2. Liebe Mimi
    Vielen Dank für diesen Bericht. Auch mir helfen diese Guides nicht viel weiter. Leider fehlt mir momentan die Zeit, wirklich regelmässig zu üben und daher ist es auch schwierig, motiviert zu bleiben. Vor allem wenn man die Resultate der Profis anschaut und ich mir denke „mimimimi, will das auch können“. 😉 Aber Übung macht ja den Meister. 🙂
    Liebe Grüsse
    Kate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.